Eine Burg in den Bergen

Gesamtansicht der Hohkönigsburg - Hohkönigsburg, Elsass, Frankreich
Die Existenz einer von den Hohenstaufen erbauten Burg ist, seit dem Jahre 1147, urkundlich bekannt. Die, damals Castrum Estuphin genannte Burg, bietet aus fast 800 Metern Höhe einen perfekten Blick über die Rheinebene, mit den Hauptverkehrswegen der Region. Gebaut auf einen Felsvorsprung, ist die Burg ein idealer Beobachtungspunkt und gleichzeitig  ein  strategischer Rückzugsposten. Erst im Jahre 1192 findet man den Namen Koenigsburg (königliche Burg).

Die Tiersteiner

1462 wird die Burg zerstört. Die Habsburger geben daraufhin die Burganlage an die Familie von Tierstein. Um 1500 bauen die Tiersteiner die Burg wieder auf und passen sie den Fortschritten der Artillerie an. So soll die Koenigsburg sogar schwerem Artilleriefeuer standhalten. Von da an kennt die Hohkönigsburg (" Hoh " gleichbedeutend mit "Hoch") ihre Blütezeit  bis im Jahre 1633…
  • Version pdf
  • Imprimer cette page
  • Partage Facebook
  • Partage twitter
  • Partage Google+
  • Partage pinterest
  • Ajouter aux favoris
Gesamtansicht der Hohkönigsburg - Hohkönigsburg, Elsass, Frankreich