Austellung des Reichsadlers

Exposition de l'aigle impérial 3 - Hohkönigsburg, Elsass, Frankreich

Normalerweise ziert der Vogel das Kupferdach des Bergfriedes.
Noch bis Anfang April können Besucher den Adler am Eingang zur Burg aus nächster Nähe betrachten.

Normalerweise ziert der Vogel das Kupferdach des Bergfriedes. Dieses wurde jedoch 2011 während eines schweren Unwetters beschädigt und wird derzeit renoviert. Noch bis Anfang April können Besucher den Adler am Eingang zur Burg aus nächster Nähe betrachten.

1906 von Kaiser Wilhelm II im Rahmen umfangreicher Wiederaufbauarbeiten auf der Hohkönigsburg auf der Spitze des Bergfriedes angebracht, muss der Vogel nun für einige Wochen seinen luftigen Aussichtspunkt gegen festen Boden tauschen.
Der Kaiser hatte die Burg Ende des 19. Jahrhunderts von der Stadt Sélestat geschenkt bekommen. Er beschloss diese zum Symbol des wiederauferstandenen Kaiserreiches zu machen und lieβ das Gebäude weitestgehend originalgetreu rekonstruieren.

Im Bauch des Adlers befindet sich ein Pergament, das die politischen Ziele der Renovierungsarbeiten Kaiser Wilhelms II erläutert. Hier ein Auszug :
Auf der Spitze des Burgfriedes schwebt der prächtige Adler, kostbares Symbol der traditionellen kaiserlichen Macht und deutschen Gröβe. Er breitet seine Schwingen über der wiedererbauten Burg und dem Reichland aus, das sich zu ihren Füβen erstreckt.

Praktische Infos

Öffnungszeiten :
von 9.30 Uhr bis 12 und von 13 Uhr bis 16.30

Die Burg schließt abends 45 Minuten nach Kassenschluss.


Eintrittspreise :
Vollet tarif : 9€
Kostenlos für Jugendliche bis 6 Jahre

  • Version pdf
  • Imprimer cette page
  • Partage Facebook
  • Partage twitter
  • Partage Google+
  • Partage pinterest
  • Ajouter aux favoris
Exposition de l'aigle impérial 3 - Hohkönigsburg, Elsass, Frankreich